AUFBEWAHRUNG

Kühlschrank oder Schnapsschrank?

Spätestens wenn er offen ist, muss der Eierlikör doch in den Kühlschrank. Oder nicht?

 

Nope, muss er nicht. Natürlich darfst du Eierlikör im Kühlschrank aufbewahren. Jedoch enthält unser GOLDELSE Likör so viel Eigelb, dass er beim Herunterkühlen unglaublich dickflüssig wird. Wenn du deinen Eierlikör also nicht mit dem Löffel aus der Flasche naschen möchtest (darfste selbstverständlich, wenn du willst), stell ihn lieber an einen anderen Ort bei angenehmer Zimmertemperatur.

Aus Genießersicht spricht sogar noch ein zweiter Punkt gegen die Aufbewahrung im Kühlschrank. Gekühlt entfaltet der Eierlikör nicht sein volles, köstliches Aroma. Das ist ganz ähnlich wie mit Schokolade oder Rotwein.

Deshalb lagere deinen Eierlikör – egal ob noch verschlossen oder schon geöffnet – am besten genau so, wie du eine gute Flasche Rotwein lagern würdest: Im Weinregal, Schnapsschrank oder griffbereit auf dem Tisch. Und möchtest du ihn doch gern gekühlt genießen, versuchs doch mal ganz elegant on the rocks.

Goldelse-Muster1-Quadrat-TiT-Blau.png
GE-Sloagan-Form.png
Goldelse-Flasche-Vorderseite.png

Eierlikör als Geschenk

auf Vorrat kaufen?

Darfste.